Südbaden Winds bei Doppelkonzert in Schopfheim

LÖRRACH. Gleichsam als Generalprobe für das Wertungssspiel in der Kategorie 4 (Oberstufe) wenige Tage später beim Deutschen Musikfest in Osnabrück wirkt Südbaden Winds, das Jugendblasorchester des Alemannischen Musikverbandes, am Sonntag, 26. Mai, 17 Uhr, bei einem Doppelkonzert im Saal der Waldorfschule Schopfheim mit. Unter der Leitung von Gordon Hein sind "Das Waschweib - eine Geistergeschichte" von Alexander Reuber und "Movements" von Thomas Asanger zu hören.

Den ersten Konzertteil bestreitet ein deutsch-französischen Projektblasorchester, u.a. unter der Leitung von Ulrich Winzer, mit Werken von Franco Cesarini, Steven Reinecke, Rossano Galante und Otto M. Schwartz, die sich allesamt mit Bergen beschäftigen, sowie der Uraufführung von "Bryanna", einem neuen Werk des niederländischen Komponisten Hardy Mertens.

Der Trinationale Eurodistrict Basel fördert das grenzüberschreitende Konzertprojekt mit Mitteln aus seinem Kleinprojektefonds.