Jungmusiker gesucht

polen1Konzertreise in polnischen Partnerlandkreis

LÖRRACH. Nach 2012 kann das Jugendblasorchester (VJO) des Alemannischen Musikverbandes (AMV) in den Pfingstferien zum zweiten Mal eine sechstägige Konzertreise nach Lubliniec, den polnischen Partnerlandkreis des Kreises Lörrach, unternehmen. Am Wichtigsten mangelt es allerdings noch: an Jungmusikern, die vom 26. Mai bis 1. Juni mitfahren möchten. Das Verbandspräsidium hat die Anmeldefrist verlängert und hofft, dass bis Mitte März noch ausreichend Anmeldungen kommen.

polen2Der Bürgermeister der Stadt Lubliniec hat das VJO ganz offiziell eingeladen. Im Unterschied zu 2012 wartet in Polen ein Partnerorchester: Gemeinsam mit einem vor etwa zwei Jahren neu formierten städtischen Jugendblasorchester mit rund 30 Mitgliedern sind Konzerte und Auftritte geplant, unter anderem in der Basilika von Tschenstochau. Außerdem sind Ausflüge ins Brotmuseum nach Beuthen und zur Burgruine in Bobolice, Grillabende, Proben und sportliche Aktivitäten vorgesehen. Übernachtet wird in einer Jugendherberge; um die Verpflegung kümmert sich ein örtlicher Catering-Service. Dank eines bereits zugesagten Zuschusses des Landkreises Lörrach und einer erwartbaren Unterstützung durch das deutsch-polnische Jugendwerk ist der Eigenanteil vergleichsweise gering. Bislang haben sich bei Verbandsdirigent Joachim Wendland aber erst gut ein Dutzend Jugendliche angemeldet. Das ist deutlich zu wenig für eine spielfähige Besetzung. Der Anmeldeschluss wurde daher von 7. auf 14. März verschoben. Wendland hofft, dass sich bis dahin vor allem zahlreiche Blech- und Holzbläser melden. Das Schlagwerk ist mit fünf Anmeldungen bereits überproportional gut besetzt. Sollte keine spielfähige Besetzung zusammenkommen, müsste der AMV die Reise absagen. "Das wäre überaus bedauerlich, zumal bereits alles so gut organisiert ist, und für die Freunde in Polen einen große Enttäuschung", sagt Verbandspräsident Peter Hässler. Mehr Infos und das Anmeldeformular sind hier zu finden.